This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.

Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Frage] Probleme mit Paketshop und Lieferadresse für Schweizer und Österreicher
#31
Ich habe sehr oft Probleme mit Lieferungen an Paketshops und -Filialen. 90% der Sendungen kommen zurück, weil Sie nicht abgeholt werden.
Antworten
#32
Heute hat es uns "MeinEinkauf.ch" auch erwischt.

Übliches Verfahren. MeinEinkauf gibt eine Bestellung ab. Wenn es aber ums bezahlen geht, wird auf einen unbekannten Dritten verwiesen.
Wir haben jetzt MeinEinkauf aufgefordert uns die Person zu nennen, welcher über MeinEinkauf gekauft hat.

Ich persönlich gehe davon aus, dass MeinEinkauf darauf nicht reagieren wird oder irgendwelche Gründe aufzeigt, warum MeinEinkauf Ihre eigenen Kunden nicht kennt. Sofern MeinEinkauf uns nicht sagen kann, wer gekauft hat, bleibt MeinEinkauf der Käufer.
Antworten
#33
Hi Grünlandstaudenhof, tut mir Leid, dass es euch auch erwischt hat.

Mein Rat an alle Opfer von MeinEinkauf -> Dieses Untenehmen sofort auf die Sperrliste setzen!
Falls doch ein Kauf erfolgt -> Dranbleiben, Inkasso und auf jeden Fall immer und immer wieder fordern den betreffenden Käufer zu nennen.
Antworten
#34
Na toll Sad
MeinEinkauf.ch findet immer mehr Opfer. Ich kenne mittlerweile von Händlersicht fast nur schlechte berichte. Klar für Schweizer ist das was tollen. Risiko trägt ja der Onlinehändler. Bei schwierigkeiten, taucht MeinEinkauf.ch ab und schiebt immer alles auf Unbekannte.

Schade, dass dieses Unternehmer nicht der Seriösität zugeneigt ist. Andererseits, warum sollten Sie?
Schließlich ist so ein Vorgehen das Geschäftsmodell von MeinEinkauf.ch. Andere Kaufen auf Namen und Adresse von MeinEinkauf und wenn es nicht so geht wie MeinEInkauf will, dann wir schnell auf irgendwelche Dritten verwiesen.

Wenn Ihr die Ware verschickt, wird MeinEinkauf darauf die behalten und Geld werdet Ihr nie sehen.
Antworten
#35
@FlowerPower: Es gibt eine MeinEinkauf AG und eine MeinEinkauf GmbH. Am besten beides Sperren.
@Kiesel: Ist zum Glück Vorkasse. Aber der Vertrag bleibt ja weiterhin bestehen. Widerrufsrecht hat MeinEinkauf als Unternehmen nicht.

Ich bin mal auf die Reaktion gespannt ob MeinEinkauf uns mitteilen kann wer gekauft hat und ob Sie Ihre Kunden kennen Wink
Antworten
#36
Admin, super!
Alles richtig gemacht. Bleibt am besten dran.
Antworten
#37
Hallo Leute!

Ich bin Gunni und bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen, als ich nach Meineinkauf gesucht habe.

Mein Shop hat aktuell auch Probleme mit der oben genannten Firma.

Es werden Bestellungen getätigt, aber niemand war es. Ware wird anliefert, aber nicht bezahlt. Zurückgegeben wird die Ware auch nicht.
Diese dubiose Firma war es angeblich nicht.
Komisch nur, dass sie das ganze Zeug annimmt, wenn sie nichts bestellt hat.

Und wie bei euch anderen, weiß niemand wer gekauft hat. Mir egal, diese "Betrüger" nehmen die Ware an und zahlen nicht.

Ich könnte über diese Masche so abkotzen. Am Telefon werden die Dreist und Frech. Ich soll denen sagen, wer deren Kunde ist. Wo ist der Verbaucherschutz wenn man Ihn mal braucht? Verbraucher müssen vor solchen Abzockern geschützt werden und Händler erst recht!

#Händlerschutzbehörde #Fragaria (https://www.onlinehaendler-news.de/recht...shops.html)
Antworten
#38
@Admin:
Tut mir Leid, dass Ihr Opfer dieser Masche wurdet. Auch wenn es sich nicht lohnt, bleibt dran und zeigt, denen das man sich diese "Geschäftsmodell" nicht bieten lässt.
Wahrscheinlich hat MeinEinkauf bei euch gekauft, der Kunde will die Ware nicht mehr will.

Es ist bei denen an der Tagesordnung, dass die nie Ihre Kunden kennen, wenns um zahlen geht. Oder konnte euch MeinEinkauf schon den "Kunden" nennen für den Sie gekauft haben?
Antworten
#39
Als Anfänger bekommt man ja richtig Angst, wenn es um solche Sachen geht. Wie schützt ihr euch vor sowas? Wie sieht das ganze rechtlich aus?
Antworten
#40
Hallo Berni,

schützen kann man sich indem man konsequent die Anschriften filtert, da einige Paketshops das bereits wissen, bieten Sie alternative Anschriften oder Kürzel an. Als Beispiel wäre der Europaketshop zu nennen. Da wohl einige den Namen Europaketshop filtern bieten die auch die Zustellung an EPS an um solche Filterungen zu umgehen.

Für die rechtlichen Betrachtungsweisen und Diskussionen ist unser Rechtsbereich zuständig: https://www.gruenlandstaudenhof.de/forum...und-Gesetz (KEINE RECHTSBERATUNG!)
Antworten


Bookmarks

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste