1. Anbieter

Die Grünlandstaudenhof Kundenkarte wird von Walter Reißner, Am Tüsselbeck 56, 46147 Oberhausen herausgegeben und betrieben.

2. Teilnahmebedingungen

Der Kunde hat die Möglichkeit, sich als Nutzer der Grünlandstaudenhof Kundenkarte zu registrieren und ein Kundenkonto zu eröffnen.

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich volljährige natürliche Personen mit Erstwohnsitz in Deutschland.

Nicht teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen und juristischen Personen, die zum mehrwertsteuerfreien Einkauf berechtigt sind und Ihren Sitz/Wohnort außerhalb von Deutschland haben.

Firmenkunden, Geschäftskunden, öffentliche Institutionen mit Sitz in Deutschland sind ebenfalls nicht teilnahmeberechtigt.

Voraussetzung für die Teilnahme ist das Ausfüllen des Antragsformular.

Für die Nutzung der Kundenkarte ist die Zustimmung und Freigabe durch den Anbieter erforderlich. Es besteht kein Rechtanspruch auf Teilnahme am Grünlandstaudenhof-Kundenkarten-Programm.

Der Kunde ist verpflichte unverzüglich alle relevanten Änderungen (z.B. Name, Anschrift, Kontakt) dem Anbieter mitzuteilen.

Die Anzeigepflicht gilt auch bei Verlust oder Diebstahl der Karte sowie beim Verdacht der missbräuchlichen Verwendung.

Unterlässt der Kunde bei Verlust, Diebstahl oder bei Verdacht der missbräuchlichen Verwendung der Kundenkarte die unverzügliche Anzeige beim Anbieter, ist er für die daraus entstehenden Schäden selbst verantwortlich und haftet in vollem Umfang.

Pro Teilnehmer kann nur eine Kundenkarte beantragt und eingesetzt werden.

Der Teilnehmer versichert, dass alle von ihm gemachten Angaben (z. B. Geburtsdatum) richtig sind und dass er dem Programmbetreiber Änderungen seiner Basisdaten unverzüglich mitteilen wird. Anderenfalls kann z. B. ein ordnungsgemäßer Prämienversand nicht erfolgen.

3. Karte

Die Karten verbleibt im Eigentum des Anbieters und ist auf Verlangen an diesen unverzüglich herauszugeben.

Die Kundenkarte ist personalisiert und an die Nutzung durch den Karteninhaber gebunden. Die Karte ist nicht übertragbar.

Der Anbieter behält sich vor im Einzelfall die Legitimation des Kunden durch einen geeigneten Nachweis, z.B. durch einen Personalausweis, zu prüfen.

Im Falle der Beendigung des Vertragsverhältnisses ist die Kundenkarte vom Kunden an den Anbieter zurückzugeben.

4. Einsatz der Kundenkarte

Die Kundenkarte kann nur im Onlineshop und im Hofladen von Grünlandstaudenhof eingesetzt werden.

Die Karte dient zur Erfassung und Abrechnung von Boni, Prämien und Rabatten, welche wir den Kunden gewähren.

5. Boni, Prämien und Rabatten

Die Ansammlung von Boni, Prämien oder Gewährung von Rabatten – unabhängig davon, wo die Boni/Rabatte/Prämien gesammelt werden – durch den Kunden ist nur möglich, wenn die Karte vor dem Einkauf an der Kasse vorgelegt wird oder im Onlineshop die Kartennummer im Kundenkonto hinterlegt ist.

Bezüglich der Vergabe von Boni oder Prämien gelten u.a. zusätzliche Bedingungen gemäß des jeweiligen Bonus- oder Premierenprogramms.

6. Abrechnung

Erhält der Kunde die Möglichkeit, auf seine Einkäufe einen Bonus oder Prämie zu erlangen, erwirbt der Kunde zunächst eine Bonusanwartschaft / Prämienanwartschaft durch seinen Einkauf.

Boni und Prämien werden anhand der festgestellten Umsatzschwellen/Käufe ermittelt, sofern nichts anderes in den entsprechenden Programmbedingungen angegeben ist.

Der für die Abrechnung maßgebliche Zeitraum ist der jeweils gültige Programmzeitraum.

Rabatte werden direkt nach Kauf in Abzug gebracht.

Warenretouren aus Einkäufen sind zu erfassen und vom bonusfähigen/prämienfähige/rabattfähigen Umsatz/Kauf in Abzug zu bringen.

Gutgeschriebene Boni, Prämien und/oder Rabatte können storniert wenden, wenn die Voraussetzungen entfallen sind (z.B. bei Rückgabe der Ware), eine Fehlbuchung erfolgt oder Missbrauch der Karte durch den Kunden oder einen Dritten vorliegt.

Der Anbieter ist berechtigt, Boni, Prämien und Rabatte erst vorläufig und später dann endgültig zur Ermittlung des Werts der Prämie, Boni oder Rabattes zu berücksichtigen, so z. B., wenn eine Ware nach Anzahlung erst später voll bezahlt wird oder Widerrufs- und Rücktrittsrechte abgewartet werden müssen. Aufträge, die zum Zeitpunkt der Berechnung der Prämienhöhe noch nicht ausgeführt und bezahlt wurden, können erst für die Berechnung im darauffolgenden Kalenderjahr berücksichtigt werden.

7. Bonus-, Prämien- und Rabattfähige Waren

Grundsätzlich sind alle Waren, die beim Anbieter gekauft werden rabattfähig. Ausgenommen sind jedoch: Erwerb von Gutscheinen, Dienstleistungen, Bücher/Zeitschriften, Pfand, Kaution, Miete, Pacht, Leihgebühren, bereits rabattierte Ware, Sonderangebote/Sonderpreise, Aktionsangebote/Aktionspreise.

Bonus- und prämienfähige Waren entnehmen Sie dem jeweiligen Bonus- bzw. Prämienprogramm.

Berücksichtigte Boni, Prämien und Rabatte können storniert werden, wenn die allgemeinen Teilnahmebedingungen verletzt werden, die Voraussetzungen für die Berücksichtigung entfallen (z. B. bei Rückgabe oder Nichtbezahlung gekaufter Waren), eine Fehlbuchung erfolgte oder ein Missbrauch seitens des Teilnehmers

8. Laufzeit

Das Vertragsverhältnis bezüglich der Kundenkarten läuft auf unbestimmte Zeit.

9. Kündigung

Sowohl Kunde als auch Anbieter haben das Recht, das Vertragsverhältnis jederzeit zu kündigen. Die Kündigung hat in Textform zu erfolgen und ist zum Ende des jeweiligen Kalenderjahres wirksam.

Der Anbieter behält sich das Recht vor, das Vertragsverhältnis außerordentlich zu kündigen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt.

Ein wichtiger Grund liegt insbesondere in einem der folgenden Fälle vor:

  • Das Kundenkartenprogramm wurde mit angemessener Auslauffrist und unter Wahrung der Belange des Kunden eingestellt oder verändert
  • ein Kartenmissbrauch oder der begründete Verdacht des Kartenmissbrauchs liegt vor.

Bei missbräuchlicher Verwendung der Karte verfällt jedweder Bonus-, Prämien- oder Rabattanspruch.

In den sonstigen Fällen, wird der Bonusanspruch bis zum Beendigungstermin ordnungsgemäß abgerechnet.

10. Kartenmissbrauchs

Kartenmissbrauch liegt vor,

  • wenn der Kunde gegen die Teilnahmebedingungen oder die (Boni-, Prämien-) Programmbedingungen verstößt.
  • wenn der Kunde unrichtige oder unvollständige Angaben macht oder unterlässt unrichtig gewordene Angaben zu berichtigen
  • wenn der Kunde unberechtigte Vorteile zu erzielen.

In Falle des Kartenmissbrauches ist der Anbieter nicht verpflichtet Boni oder Rabatte zu gewähren.

Der Anbieter behält sich vor, bereits gewährte Boni oder Rabatte zurückzufordern.

11. Schlussbestimmungen

Die Kundenkarte kann nicht gleichzeitig mit anderen Kundenkarten (z.B. Geschäftskundenkarte, Mitarbeiterkarte) eingesetzt werden.

Änderungen und Ergänzungen der Nutzungsbedingungen der Kundenkarten bleiben ausdrücklich vorbehalten und werden dem Kunden gesondert mitgeteilt.

Die Änderungen werden wirksam, wenn der Kunde die Kundenkarte weiter einsetzt und den Änderungen weder innerhalb einer Frist von 2 Wochen widerspricht oder die Teilnahme beendet.

12 Datenschutz

Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Ergänzen dazu gilt folgendes:

Stammdaten, freiwillige Daten und Daten zu Boni, Rabatten und Umsätzen

Die Teilnahme am Kundenkartenprogramm verlangt die vollständige und korrekte Angabe von Namen, Anschrift, Geburtstag, Telefonnummer und der E-Mail-Adresse des Teilnehmers.

Alle weiteren Angaben zu Ihrer Person sind freiwillig.

Ort und Zeitpunkt des Einsatzes der Kundenkarte, die gekauften Waren und getätigten Umsätze werden zur Berechnung Ihrer Boni. Prämien und Rabatte benötigt.

Alle Daten werden vom Anbieter erhoben und verarbeitet. Hierzu kann sich der Anbieter einen unabhängigen Dritten bedienen (Auftragsdatenverarbeitung), der die Daten ausschließlich im Auftrag des Anbieters für die Abwicklung des Kundenkartenprogrammes verwenden darf.

Ihre Daten werden – soweit für die Berechnung von Boni. Prämien und Rabatten notwendig – unserem Hofladen und dem Onlineshop mitgeteilt. Dies ist für die Gewährung von Boni und Rabatten erforderlich und notwendig.

Im weiteren verwenden wir Ihre Daten zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Anfragen, dem Versand von Boni und Prämien (sofern der Versand Teil des Boni- oder Prämien-Programmes sind).

Auf Anfrage teilen wir Ihnen gerne mit, ob, welche und vom wem Ihre Daten gespeichert werden.

13. Haftung

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie bei Fehlen einer garantierten Eigenschaft haftet die der Anbieter für alle darauf zurückzuführenden Schäden unbeschränkt.

Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Anbieter bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit unbeschränkt.

Gerät der Anbieter durch leichte Fahrlässigkeit mit seiner Leistung in Verzug, ist seine Leistung unmöglich geworden oder hat sie eine wesentliche Pflicht verletzt, haftet er für darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden in Höhe des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens.