Wildpflanzen und -kräuter für den Verzehr

Es gibt in unseren heimischen Wäldern, auf unseren Wiesen und überall eine Vielzahl von Kräutern und Pflanzen, die essbar sind.

Viele davon wurden „vergessen“ oder schlicht als „Unkraut“ bezeichnet.

Noch vor einigen Jahrzehnten waren die Pflanzen in aller Munde. Heute wurden Sie von der „gehoben“ Küche wiederentdeckt und üppig in der Sterneküche verwendet und zu horrenden Preisen verkauft.

Vielen Menschen ist es nicht bewusst, aber sie essen im Restaurant „Unkraut“.

Viele dieser Pflanzen lassen sich sehr leicht verarbeiten und können durch Ihre Aromen diverse Gerichte unterstreichen. Hohlen Sie „heimische“ Exotik in Ihre Speisen.

Als Alternative zum Spinat fertigen Sie einen Nahrhaften herb-würzigen Brennesselbrei an oder einen Salat dekoriert mit Gänseblümchen, die dem Salat eine nussige Note geben.

Geben Sie Ihrem Sonntagsbraten mit Schlehen einen unerwarteten Geschmack, kontern Sie eine fette Sauce mit der säuerlichen Note der Schlehen.

Kreieren Sie eine Creme aus Vogelmiere, die einen leicht nussigen, maisartigen Geschmack hat, ideal als Dip oder zu Geflügelgerichten.

Hilfereiche Utensilien zum Sammeln

  • Korb, Taschez um Aufbewahren der Pflanzen (sie sollten nicht zerdrückt werden). Wenn Sie verschiedene Pflanzen sammeln, dann empfehlen wir Ihnen verschiedene Taschen, Körbe o.ä zu nehmen, damit sich die Pflanzen nicht vermischen.
  • Küchenrolle, Zeitungspapier zum Einwickeln der Pflanzen
  • Schere und ein scharfes Messer zum Schneiden der Pflanzen.
  • Für Bennesseln und dornige Zweige: HANDSCHUHE

Tipps zum Sammeln

  • Soweit weg, wie möglich, von Verkehr und Viehweiden sammeln
  • Nur Pflanzen ernten, die Sie kennen / erkennen
  • Niemals alle Pflanzen an einem Ort ernten
  • Niemals Pflanzen mit Wurzeln ausreißen, es sei denn Sie brauchen dir Wurzeln
  • Nur die Pflanzenteile sammeln, die Sie wirklich brauchen
  • Nur so viel sammeln, wie Sie brauchen
  • Blüten nur an trockenen Tagen pflücken
  • Pflanzen vor Ort so gut wie möglich säubern

WICHTIG: Egal was Sie sammeln, sammeln Sie immer in Maßen und nehmen Sie Rücksicht auf die Umwelt und die Natur. Vergessen Sie nicht die Pflanzen vor dem Verzehr oder der Zubereitung gründlich zu säubern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird Ihre IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden Ihres Kommentars sind ich damit einverstanden und stimmen der Veröffentlichung Ihres Namens sowie der Verlinkung Ihres Namens mit Ihrer Webseite, soweit Sie diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.