Die Reichenbachfälle

Die Reichenbachfälle bestehen aus sieben kaskadierten Wasserfällen im Lauf des Reichenbachs.

Sie liegen in der Schweiz im Gebiet der Gemeinde Schattenhalb im Kanton Bern.Die Reichenbachfälle

Der oberste der Reichenbachfälle ist der größte.
Im Sommer stürzen cirka 3 bis 5 Kubikmeter Wasser pro Sekunde dem Reichenfallen hinunter. Bei starken Gewitter können es auch gut 30 Kubikmeter Wasser sein. Das Wasser stürzt auf bis zu 40 Meter Breite etwa 120 Meter tief ins Tal.
Im Winter wird das Wasser der Reichenbachfälle umgeleitet und speisen ein Wasserkraftwerk.

Besonders bekannt wurden die Reichenbachfälle von Sir Arthur Conan Doyls Kurzgeschichte „Das letzte Problem“ von Sherlock Holmes. Sherlock Holmes als auch sein Erzrivale Professor Moriarty kämpfen an den Reichenbachfällen um Ihr Leben und beide stürzen hinab. Dabei sterben beide, jedoch wurde die Leiche von Holmes nie gefunden.

Die Reichenbachfall-Bahn

Die Reichenbachfall-Bahn fährt direkt zum obersten Reichenbachfall.

Die Schienen der Bergbahn wurden 1889 gelegt. Es fährt ein originalgetreu nachgebauter Holzwagen der alten Werksseilbahn mit 24 Plätzen.

Bei sehr schönem und warmen Wetter ist mit sehr sehr langen Wartezeiten zu rechnen! Die Bahn hat leider nur (laut Wikipedia) eine Beförderungsleistung von 144 Personen/Stunde.
Bitte als Alternative die Rosenlaui-Buslinie nutzen. Die Linie 164 verkehrt Meiringen Bahnhof – Zwirgi (hier Ausstieg zum Reichenbachfall (mit etwas Fußweg bergab)) – Gletscherschlucht Rosenlaui – Schwarzwaldalp – Grindelwald (Bahnhof/Bergbahn). Im Abschnitt Schwarzwaldalp – Grindelwald befährt die Linie auch eine Passstraße, die fantastischen Ausblick auf umliegende Berge hat und für den normalen Verkehr gesperrt ist. Informationen inkl. Fahrplandownload unter https://www.postauto.ch/de/ausflugstipps/rosenlaui-linie.

Wanderpfad und Aussichtspunkte

Zudem existiert ein Fusspfad bzw. Wanderpfad von der Bergstation bergwärts bis zum obersten der Reichenbachfälle.

Der Wanderpfad bietet mehrere Aussichtspunkte auf den Wasserfall. Unter den zahlreichen Aussichtspunkte findet sich auf der, von dem man auf die unmittelbare Stelle schauen kann, an der Sir Arthur Conan Doyles Romanfigur Sherlock Holmes mit Professor Moriarty vermeintlich kämpfte.

Der genaue Ort ist mit einem weißen Stern markiert und von der Seilstation gut zu sehen.

Der Wanderpfad endet aus Sicherheitsgründen in einer umzäunten Sackgasse.

Ein weiter Aussichtspunkt bietet einen großartigen Blick auf das Haslital (Aareschlucht).

 

Die Reichenbachfälle stellen ein wunderschöne Naturschauspiel dar in einer atemberaubenden Umgebung mit einer Vielzahl an Blumen und Pflanzen.

Das Bildmaterial wurde uns von unserem guten Medi (medi@yandere.jp) exklusiv zur Verfügung gestellt.

 

Die Reichenbachfälle Die Reichenbachfälle

Die Reichenbachfälle Die Reichenbachfälle

Die Reichenbachfälle Die Reichenbachfälle

Die Reichenbachfälle Die Reichenbachfälle

Die Reichenbachfälle Die Reichenbachfälle

Die Reichenbachfälle Die Reichenbachfälle

9 Kommentare zu “Die Reichenbachfälle

  1. medi

    Vielen lieben Dank für das Lob an euch!

    Wer die Chance hat, in die Umgebung (Interlaken) zu kommen, wird belohnt mit etlichen tollen Fotomotiven und Naturspektakeln. Eine Reise wert ist es auf jeden Fall!

  2. Pingback: Aareschlucht - Grünlandstaudenhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird Ihre IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden Ihres Kommentars sind ich damit einverstanden und stimmen der Veröffentlichung Ihres Namens sowie der Verlinkung Ihres Namens mit Ihrer Webseite, soweit Sie diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.