Warum wechseln Hortensien ihre Farbe?

Hortensien gibt es in unzähligen Farben von Weiß über Rot, Rosa bis hin zu Violett, Blau und sogar Grün. Doch manchmal kommt es vor, dass eine weiße Hortensie z.B. rot oder grün wird, oder eine blaue Hortensie wechselt Ihre Farbe nach rosa.

Doch woran genau liegt das?

Erklärung

Das Geheimnis liegt in den Blüten der verschiedenen Hydrangea macrophylla-Sorten auch Bauernhortensien oder Gartenhortensien genannt. Diese Blüten haben die besondere Eigenschaft, dass die Blütenfarbe durch den Säuregehalt des Bodens beeinflusst werden.

Die schönen Schaublüten der Gartenhortensien enthalten den Farbstoff Delphinidin. Die Farbe von Delphinidin ist abhängig vom pH-Wert der Lösung. Somit hängt die Blütenfarbe direkt vom pH-Wert des Bodens ab. Welche exakten Grenzwerte für welche Farbe steht ist je nach Sorte völlig unterschiedlich. Aus Erfahrungswerten kann man sagen, dass bei einem eher sauren pH-Wert, der etwa zwischen 4 und 4,5 liegt die Farbe der Blüten ins blaue oder violette neigen. Bei einem höheren pH-Wert, das heißt im alkalischen Bereich, tendiert die Blütenfarbe eher ins Pinke und geht dann Richtung rot.

Eine Besonderheit ist die reine Blaufärbung. Um die Hortensien ein schönes reines Blau zu verschaffen werden Aluminiumionen im Boden bzw. im Gießwasser benötigt. Auch eine rot verfärbte Hortensienblüte kann mittels Aluminiumionen ihre Blaufärbung zurückgewinnen. Doch woher bekommt man Aluminiumionen? Dafür gibt es spezielle Dünger für Hortensien.

Werbung
Hortensiendünger (Amazon) Auswahl an Spezialdünger für Ihre Hortensien

 

Hortensiendünger (E-Bay) Auswahl an Spezialdünger für Ihre Hortensien

 

Infokunde zur Hortensie

Hortensien zählen zu den beliebtesten Gartenpflanzen, kein Wunder denn Hortensie kommt aus dem lateinischen (von lat. hortus für Garten) und bedeutet übersetzt „zum Garten gehörig“. Der Name Hortensie wurde nach der Tochter des Prinzen von Nassau und Teilnehmerin der Bougainville-Expedition „Hortense de Nassaus“ benannt.

Hortensien lieben einen halbschattigen bis sonnigen Standort. Die Pflege einer Hortensie ist recht unkompliziert. Wichtig ist bei der Standortwahl, dass der Boden zum einen Staunässe vermeidet und zum anderen die Hortensie nicht austrocknen lässt. Viele Hortensienarten sind winterhart und können, richtige Pflege vorausgesetzt, mehrere Jahrzehnte alt werden, so dass Sie lange Spaß und Freunde an Ihren Hortensien haben.

Um den pH-Wert des Bodens nicht zu erhöhen sollten Sie möglichst auf kalkhaltiges Gießwasser verzichten. Je nachdem wie Sie die Pflanzen gießen (Brunnen, Leitungswasser) sollten Sie den Kalkgehalt testen. Am besten ist es jedoch, wenn Sie auf Regenwasser zurückgreifen und damit gießen.

Expertentipp: Damit Ihre Hortensie im nächsten Frühling wieder uppige und prächtige Schaublüten bildet, schneiden Sie die Hortensien direkt nach der Blüte knapp unterhalb des Blütenansatzen zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.