Hühnerrettung

Wir haben im Dezember 2018 über 50 Hühner vor dem Schlachter und aus erbärmlichen Verhältnissen gerettet.

Die Tiere sind erst 12 Monate alt! Während Ihres kurzen Lebens haben die Tiere in einem Stall unter Kunstlicht, ohne frische Luft und unter unwürdigen Bedingungen dahinvegetiert.
Der Stall in dem die Tiere gehalten wurde, war viel zu eng und vollkommen verdreckt.

Eines von vielen der geretteten Hühner (So sehen „glückliche“ Hühner aus, die gegessen werden sollen)
Eines von vielen der geretteten Hühner (So sehen „glückliche“ Hühner aus, die gegessen werden sollen)

Bei der Übergabe der Tiere hat der vorherige Besitzer gezeigt, wie er mit dem Tieren umgeht. Aus dem Stall wurden die Tiere an Ihrem Beinen herausgezogen! Dies haben wir schleunigst unterbunden.

Artgerechte Haltung und Umgang sieht anders aus!

Beim „Einladen der Tiere“ für die Rückfahrt haben die Tiere geschrien (Wehlaute). Auch während der ganzen Rückfahrt. Es war kein lautes Gackern oder ähnliches, was man vermutet. Es war ein richtiges schreien und kreischen.

In unserem Ställen haben wie umgehend die Tiere auf Verletzungen kontrolliert und anschließend einquartiert. Das erste mal in Ihrem Leben waren die Tiere an der frischen Luft!

Es ist einfach nur traurig wie Menschen mit den Tieren umgehen. Bei Tieren wird keine Rücksicht genommen. Bei Nichtgebrauch oder – besser gesagt – wenn man mit den Tieren nichts mehr anfangen kann und diese Geld kosten, dann werden die Tiere einfach abgeschoben oder sogar vernichtet!

Verrohung, Rücksichtlosigkeit und Menschlichkeitsverlust in der Gesellschaft

Leider hat sich diese Mentalität auch auf andere Bereiche umgesetzt, so dass insbesondere auch Menschen, die für der Gesellschaft nicht mehr von „Wert“ sind aussortiert und abgeschoben werden.

Wir vom Grünlandstaudenhof setzen uns für ein umdenken in der Gesellschaft ein. Ein nachhaltiger, menschen- und lebenswürdiger Umgang egal ob mit Tieren, Pflanzen oder Menschen.

Es ist mehr als nur bedauerlich, dass eine so fortschrittliche Zivilisation – für die wir uns zumindest halten – so rücksichtslos und unmenschlich mit Ihrer Umwelt, der Natur und Ihren Mitmenschen umgeht. Statt dem Menschen steht eine unmenschliche Profitgier, gepaart mit einem in allen Bereichen durchdringenden molochartigen Leistungszwang im Mittelpunkt.

Ist dies die Gesellschaft und die Welt in der wir leben wollen? Ist dies die glorreiche Menschheit, die Spitze der Evolution?

3 Kommentare zu “Hühnerrettung

  1. Anita Schmid

    Es ist super, dass diese Hühner so ein Glück haben und nun frei bei euch leben dürfen. Ich hoffe es geht ihnen allen gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.