Bodendecker entfernen, wenn der Teppich überhand nimmt

Bodendecker werden häufig als unkrauthemmende, flächig abdeckende Pflanze verwendet. Durch Ihre Eigenschaften zum schnellen Wuchs sind Sie dafür prädestiniert. Hinzukommt, dass Bodendecker sehr leicht zu pflegen sind. Doch was macht man, wenn die Bodendecker sich zu weit ausbreiten oder man den Garten neu gestalten möchte? Wie bekommt man die Flächen möglichst schnell wieder frei?

Bodendecker zu entfernen ist möglich, aber meistens äußerst mühsam.

Warum sollen Bodendecker weichen?

Bevor man sich die Frage stellt, wie man die Bodendecker entfernt, sollte man sich fragen „warum?“.

Die Gründe können verschiedenen sein. Vielen stört nach der Pflanzung der schnelle Wuchs. Meistens geht die Erwartung mit dem tatsächlichen Wachstum weit auseinander. Dazu kommt, dass unkontrollierter Wuchs auch andere Pflanzen schädigt.

Überwucherung in andere Beete ist auch ein Grund um Bodendecker zu entfernen.

Nicht zu unterschätzen ist auch der Aufwand, denn die regelmäßige Kürzung verursacht. Nach mehreren Jahren wird es immer schwerer den Bodendecker in Zaum zu halten. Unregelmäßiger Wuchs, Verholzung und Wucherung bedeuten sehr viel Arbeit und lassen den Garten auch nicht wirklich schön aussehen.

Bei der neuen Gestattung Ihres Gartens ist die Entfernung von Bodendeckern manchmal mehr als notwendig. Ein neuer frischer Garten mit anderen Akzenten oder Themen bedingen die Entfernung unserer hartnäckigen Freunde.

Bodendecker entfernen

Bodendecker zu entfernen ist aufgrund ihres schnellen Wachstums und ihrer Robustheit mehr als nur eine leichte Herausforderung. Die Entfernung von Bodendeckern – besonders über einen längeren Zeitraum bei größeren Flächen – gleicht einer Sisyphusarbeit.

Das größte Problem ist, dass bei der Entfernung des Bodendeckers darauf geachtet werden muss, dass er „komplett“ entfernt wird. Dies ist nahezu unmöglich ohne großen Aufwand zu betreiben. Bleiben Pflanzenreste stehen, können diese neu austreiben und der „Spaß“ geht von vorne los.

Die langfristig beste Möglichkeit um Bodendecker zu entfernen ist das mühsame Ausgraben jeder Pflanze. Faktisch kommt man bei der ökologischsten Möglichkeit nicht um das Ausgraben herum. Wichtig dabei ist, dass Sie das Wurzelwerk vollständig mit ausgraben. Dafür müssen Sie je nach Sorte recht tief graben, da diese lange Wurzeln bilden können. Besonders Arten wie Efeu und Ysander sind besonders hartnäckig aufgrund ihrer starken und zahlreichen oberirdischen und unterirdischen Ausläufer.

Aber was macht man, wenn der Bodendecker gar nicht mehr verschwinden will? In diesem Fall bleibt nur der griff zu einen Herbizid. Dies ist allerdings nur eine absolute Notlösung und sollte weitgehend vermieden werden. Wer dennoch auf ein Herbizid zurückgreift sollte damit äußerst vorsichtig und nach Anleitung vor gehen.

Werbung

Achtung Schnittreste richtig entfernen

Die richtige Entfernung der Schnittreste ist äußerst wichtig, damit Sie wenig Nacharbeit haben. Entfernen Sie alle Wurzeln und Schnittreste nicht über einen Komposthaufen. Die Gefahr, dass sich neue Bodendecker im Komposthaufen ansiedeln ist äußert hoch. Auch vermeidlich tote Reststücke können zum „Leben“ erwachen.

Am besten Entsorgen Sie Ihre Reste in der Biotonne oder in einen Biosack.

Ein Kommentar zu “Bodendecker entfernen, wenn der Teppich überhand nimmt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.