Ratgeber: Ziergehölze

Gehölze, die Akzente in Ihren Garten setzen, Form geben, Strukturen schaffen oder einfach nur ein Blickfang sind werden als Ziergehölze bezeichnet. Ziergehölze bieten eine duftende oder nicht duftende Blütenpracht. Sie können aber auch als reine Blattschmuckgehölz oder als Formgehölz dienen. Es gibt unzählige verschiedene Sorten mit unzähligen Wuchseigenschaften, die Sie individuell für Ihren Garten und Ihren Geschmack auswählen können. Viele Sorten sind auch im Winter ein wahrer Blickfang, entweder aufgrund Ihrer Gesamterscheinung (Habitus) oder aufgrund ihrer immergrünen Pracht.

Standort

Die Wahl des Standortes für Ziergehölze ist sehr wichtig und richtet sich nach dem ausgewählten Ziergehölz. Es gibt keine Richtlinie oder allgemeine Regel. Jeder Standort muss auf die Pflanze und ihren Einsatzzweck individuell abgestimmt werden. Aufgrund der individuellen Ansprüche der jeweiligen Sorten und Gattungen lässt sich allerdings immer schnell eine geeignete Pflanze finden.

Beliebte Einsatzzwecke und Einsatzmöglichkeiten reichen von Funktionen wie Windschutz bzw. Sichtschutz bis hin zur Hecke oder Dekoration.

Einige Ziergehölze zeichnen sich durch ein äußert attraktives Blattwerk oder Blütenbild aus. Einige sind immergrün, andere blattabwerfend.

Während Pflanzen mit einem hohen Attraktivitätsfaktor ideal für Akzente in Ihrem Garten sind, eignen sich immergrüne Ziergehölze hervorragend als Windschutz oder Sichtschutz.

Auch zur Kübelhaltung gibt es einige Exemplare.

Wichtig bei der Standortwahl ist der ausreichende Abstand zu den anderen Pflanzen. Wurzeln und Blattwerk benötigen beim Wachsend ausreichend Platz.

Pflanzzeit

Die Pflanzzeit von Ziergehölzen ist abhängig von der Warenart. Ziergehölze im Container können nahezu ganzjährig gepflanzt werden. Entscheiden ist, dass kein Bodenfrost vorherrscht oder in kurzer Zeit nach der Pflanzung eintrifft.

Ballenware bzw. Solitärpflanzen oder wurzelnackte (Freiland-) Ziergehölze sollten Sie im Frühjahr pflanzen. Dies ist der beste Zeitpunkt.

Auch die Pflanzung im Herbst ist möglich, die Pflanzen sollten bis zum Wintereinbruch genügend Zeit gehabt haben um anzuwachsen.

Pflanzung

Ziergehölze als Containerware wird mit dem Topf in ein Wasserbad gestellt, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen, dann kann die Pflanzung beginnen. Der Boden sollte vor der Pflanzung aufgearbeitet werden. Zum abdecken empfiehlt sich eine Mischung von Aushuberde mit Pflanzenerde.

Wurzelware muss nach der Lieferung sofort eingepflanzt werden. Vor der Pflanzung müssen die Wurzeln allerdings richtig getränkt werden. Dazu lässt man die Wurzeln am besten 24 Stunden im Wasserbad.

Kann die Pflanzung von Wurzelware nicht sofort erfolgen, müssen die Wurzeln eingeschlagen werden um sie vor Austrocknung zu schützen. Sie sollte allerdings beachten, dass Sie mit einem Einschlag nur eine kurze Zeit überbrücken können.

Vorbereitung / Aufbereitung

Die Vorbereitung des Bodens bei Ziergehölzen ist von der Pflanzenart und Sorte abhängig. Jedes Ziergehölz hat individuelle Anforderungen.

Containerware können Sie ganzjährig einsetzen, sofern alles Frostfrei ist. Wurzelnackte Pflanzen oder Ballenware können Sie im Frühjahr oder Herbst pflanzen. Eine Pflanzung im Sommer sollten Sie vermeiden.

Im allgemeinen kann man bei Ziergehölzen davon ausgehen, dass diese eine durchschnittliche Höhe von drei Metern erreichen. Beachten Sie bitte, dass dies rein durchschnittlich ist. Es kann sein, dass die Pflanzen größer oder kleiner werden – je nach Sorte und Umweltbedingungen

Aufgrund der erreichbaren Höhe benötigt die Pflanze auch einen entsprechend ausreichenden Wurzelraum. Eine gewissen Pflanztiefe ist somit unerlässlich. Wie Tief die Pflanze gesetzt werden muss, lässt sich pauschal nicht sagen und ist von der Pflanze abhängig.

Wichtig ist, dass Sie einen möglichst humosen, lockeren und tiefgründigen Boden haben.

Eine Ziergehölze wie z.B. der Rhododendron ist besonders empfindlich und reagiert auf die Bodenzusammensetzung. Bei solchen empfindlichen Ziergehölzen müssen Sie besonders streng auf die Zusammensetzung des Bodensubstrates achten.

Pflege

Ziergehölze haben unterschiedlichste Pflegeansprüche, die bei einigen Sorten nicht zu unterschätzen sind. Damit Ziergehölze eine möglichst lange Lebensdauer haben ist eine regelmäßige organische Düngung und die richtige Bewässerung essentiell wichtig.

Ergänzt wird das ganze durch professionelle Schnittmaßnahmen. Durch einen professionellen Schnitt wird das Wachstum gefördert. Je nach Bedarf und Pflanzengattung / Pflanzensorte wird das Ziergehölz dazu angeregt erneut Blüten auszubilden. Alternativ kann auch ein kompakter, dichter Wuchts begünstigt werden. Wer einen schöne kompakte Kronenbildung wünscht muss einen gezielten professionellen Kronenschnitt durchführen.

Bei der Wahl des Schnittes ist also auch die Verwendungsbezogenheit wichtig.

Bäume sollten zur Unterstützung immer an einem Pflanzpfahl angebracht werden um einen möglichst geraden Wuchs zu unterstützen.

Ein Kommentar zu “Ratgeber: Ziergehölze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.