Garten fit für den Frühling machen

Wenn der Winter zu Ende geht, beginnt der Frühling.

Wer seinen Garten liebt wartet jetzt auf die Zeit das es los geht. Mit den ersten warmen Temperaturen des neuen Jahres erwacht die Natur aus ihrem Winterschlaf.

Gehen Sie eine Runde durch Ihren Garten und machen Sie eine Bestandsaufnahme. Welche Pflanzen haben den Herbst und Winter überlebt? Schauen Sie genau hin: Nicht alle Pflanzen sind eingegangen, nur weil es auf den ersten Blick so aussieht.Viele Pflanzen haben sich nur zurückgezogen und zeigen ihre Pracht erst wenn ihre Zeit gekommen ist.

Der Frühling naht und die ersten kleinen Frühblüher z.B. Krokusse, Schneeglöckchen und viele mehr die ihre Schönheit zeigen wollen sobald der Frost sich verabschiedet hat, damit aus Ihrem Garten im Frühling ein kleines Paradies wird und die ersten warmen Tagen des Jahres anstehen brauchen die Pflanzen besondere Pflege.

Die Pflanzen, Sträucher, Bäume müssen geschnitten trockne Äste und Gehölze entfernen, der Boden muss aufgerüttelt, um gestochen und gedüngt werden, damit es die Pflanzen zum Treiben und Blühen anregt. Rasen sollte geschnitten und kultiviert werden  damit das Moos keine Chance hat sich weiter zu verbreiten, die Beete für Gemüse und Blumen neu angelegen.

Frost empfindliche Pflanzen können durch späte Bodenfröste empfindlich geschädigt werden. Daher kommt es im Frühjahr auch auf den richtigen Frostschutz an. Den Frostschutz besorgt normalerweise die Natur selbst mit einer winterlichen Decke aus Schnee was in unserer Region sehr selten ist, deshalb können nächtlichen Fröste für einigen Pflanzen zum Verhängnis werden, vor allem solche, die in Kübeln stehen, aber auch blühende Obstbäume, Rosen und viele andere frostempfindliche Pflanzen, dafür gibt es den künstlichen Frostschutz aus verschiedenen Materialien, die ihre Pflanzen sicher schützen, dabei ansehnlich sind mehrfach verwendbar sind und die zum Teil auch verrotten.

Natürlich muss man auch den Terrassenboden und die Gartenwege reinigen. Boden um die Rosen im Frühjahr mehrmals auflockern. Kübelpflanzen in passende Töpfe umtopfen. Die Blumenkästen von alter Erde befreien und die eingegangenen Pflanzen vernichten. Balkon- und Terrassenmöbel reinigen und mit dem entsprechenden Pflegemittel richtig behandeln damit alles wieder wie neu und frisch Aussieht. Jetzt kann der Frühling kommen wenn die Arbeit getan ist.

Schreibt eure Meinung zu Thema

Wie macht Ihr euren Garten fit für den Frühling?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird Ihre IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden Ihres Kommentars sind ich damit einverstanden und stimmen der Veröffentlichung Ihres Namens sowie der Verlinkung Ihres Namens mit Ihrer Webseite, soweit Sie diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere