Rotfleckenkrankheit bei Erdbeeren Teil 2 – Intensitätsstufen des Befalls und was zu tun ist

In unserem vorherigen Blogbeitrag haben wir ausführlich über die Rotfleckenkrankheit bei Erdbeeren gesprochen, ein Thema, das viele Hobbygärtner plagt. Wir haben die Ursachen, Symptome und bewährte Methoden zur Bekämpfung dieser Krankheit behandelt. Wenn Sie diesen Beitrag noch nicht gelesen haben, empfehle ich Ihnen dringend, dies zu tun, da er wertvolle Informationen enthält, die Ihnen bei der Pflege Ihrer Erdbeerpflanzen helfen können.

In dem Artikel haben wir festgestellt, dass die Rotfleckenkrankheit, auch als Purpurfleckenkrankheit bekannt, dazu führt, dass die Blätter der Erdbeerpflanzen “Masern bekommen”. Die Symptome können denen ähneln, die bei Kindern mit Masern auftreten. Obwohl die Krankheit normalerweise keine schwerwiegenden Folgen für die Ernte hat, ist es dennoch wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um ihre Ausbreitung im Garten zu verhindern.

Wir haben auch die Schadpilze identifiziert, die diese Krankheit verursachen, und festgestellt, dass die Rotfleckenkrankheit oft in Verbindung mit der Weißfleckenkrankheit auftritt. Diese Pilze können sowohl runde als auch unregelmäßig eckige Flecken auf den Blättern verursachen, die sich im Laufe der Zeit in ihrer Farbe ändern.

Ein wichtiger Punkt, den wir besprochen haben, ist, dass der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln im privaten Garten oft nicht sinnvoll oder zulässig ist. Stattdessen haben wir verschiedene Maßnahmen zur Kontrolle der Krankheit vorgeschlagen, darunter den Schnitt von befallenen Blättern, das Mulchen, die Wahl des richtigen Standorts und die Auswahl resistenter Sorten.

Wir haben auch betont, wie wichtig die Vorbeugung der Rotfleckenkrankheit ist, und Maßnahmen wie die Schaffung optimaler Bedingungen, das Entfernen von infizierten Blättern und regelmäßige Inspektionen empfohlen. Diese vorbeugenden Maßnahmen können dazu beitragen, Ihre Erdbeerpflanzen gesund und ertragreich zu halten.

Zusätzlich haben wir spezielle Tipps für Gärtner gegeben, deren Erdbeeren sich in verschiedenen Wachstumsstadien befinden. Es ist beruhigend zu wissen, dass die Rotfleckenkrankheit normalerweise kein schwerwiegenderes Problem darstellt, solange angemessene Pflegemaßnahmen ergriffen werden.

In unseren Gärten sind Erdbeeren oft die Krönung der Erntezeit, aber die Freude kann durch die unliebsame Erscheinung von Rotfleckenkrankheiten getrübt werden. Diese Pilzinfektionen können von Jahr zu Jahr variieren und sich in verschiedenen Intensitätsstufen manifestieren. In diesem Blogbeitrag werden wir die verschiedenen Stufen des Befalls von Rotflecken-Pilzen betrachten und Ihnen praktische Tipps zur Vorbeugung und Bekämpfung dieser Pilzerkrankungen geben.

Egal, ob Sie gelegentlich mit einem einmaligen Befall zu kämpfen haben oder wiederholt von dieser Pilzplage heimgesucht werden, es gibt bewährte Methoden, um die Gesundheit Ihrer Erdbeerpflanzen zu schützen. Wir werden uns auch mit dem Befall von möglichen Pilzen in Ihrem Garten beschäftigen und Ihnen Schritte aufzeigen, wie Sie diese effektiv behandeln können.

Wenn Sie also Ihre Erdbeerernte maximieren und gesunde Pflanzen fördern möchten, lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie Sie Rotflecken-Pilzen und anderen Pilzerkrankungen einen Schritt voraus sein können.

Einmaliger Befall

Wenn Ihre Erdbeeren gelegentlich ein paar Flecken aufweisen, aber normalerweise jedes Jahr gesund wachsen und gedeihen, ist es normalerweise nicht notwendig, vorbeugende Maßnahmen gegen den Rotfleckenpilz zu ergreifen. Der Pilz ist möglicherweise zufällig aufgetaucht, und wenn die Bedingungen im nächsten Frühjahr und Sommer günstig sind, werden Ihre Erdbeerpflanzen normalerweise gesund austreiben und gesund bleiben.

Für zukünftige Pflanzen können Sie jedoch die Wahrscheinlichkeit eines Pilzbefalls minimieren, indem Sie folgende Maßnahmen beachten:

  • Günstiges Umfeld für schnelles Abtrocknen: Stellen Sie sicher, dass Ihre Erdbeerpflanzen in einem Umfeld wachsen, in dem sich die Pflanzenteile nach Regen schnell trocknen können.
  • Sonnenexposition: Wählen Sie einen Standort, der mehrere Stunden Sonneneinstrahlung pro Tag erhält, da dies dazu beiträgt, die Feuchtigkeit zu reduzieren, die für Pilzinfektionen förderlich ist.
  • Pflanzabstände: Achten Sie darauf, die Erdbeerpflanzen in ausreichendem Abstand voneinander zu pflanzen, um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten.
  • Vermeiden Sie Feuchtigkeit von oben: Gießen Sie Ihre Erdbeeren direkt an der Wurzel, um zu verhindern, dass die Blätter zusätzlich befeuchtet werden, was die Ausbreitung von Pilzen begünstigen kann.
  • Entfernen Sie befallene Blätter: Schneiden Sie nach der Ernte die Blätter von befallenen Erdbeeren ab, um die Ausbreitung des Pilzes zu verhindern.
  • Ersetzen Sie ältere Pflanzen: Wenn Sie vermehrt sichtbare Anzeichen von Pilzbefall bemerken, erwägen Sie möglicherweise den Austausch mehrjähriger Erdbeerpflanzen.
  • Entfernen Sie Ausläufer: Entfernen und entsorgen Sie Ausläufer von befallenen Erdbeerpflanzen, um die Ausbreitung des Pilzes einzudämmen.

Durch die Beachtung dieser vorbeugenden Maßnahmen können Sie die Gesundheit Ihrer Erdbeerpflanzen erhalten und die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Pilzbefalls verringern.

Wiederholter Befall

Wenn Ihre Erdbeeren Jahr für Jahr von Rotflecken-Pilzen heimgesucht werden und Sie am neuen Standort die gleichen Probleme haben, ist es höchstwahrscheinlich an der Zeit, drastische Maßnahmen zu ergreifen. Obwohl die oben erwähnten vorbeugenden Maßnahmen nach wie vor wichtig sind, wird die wahre Ruhe vor diesem Pilz nur erreicht, wenn Sie Ihre Kulturbedingungen nachhaltig ändern:

  • Verzicht auf Erdbeeren im Gartenboden: Lassen Sie das Erdbeerbeet für ein oder zwei Jahre brachliegen, um den Pilzbestand im Boden zu reduzieren.
  • Erdbeeren in Kübeln anbauen: Erwägen Sie den Anbau von Erdbeeren in Töpfen oder Kübeln, um den Bodenwechsel zu erleichtern und die Anfälligkeit für Pilzbefall zu verringern.
  • Bodenaufbereitung: Bepflanzen Sie die brachliegenden Beete mit Pflanzen, die den Boden pflegen und “entpilzen”. Holen Sie sich Ratschläge von erfahrenen Gärtnern für die Auswahl geeigneter Pflanzen.
  • Richtige Sortenwahl: Wählen Sie Erdbeersorten, die widerstandsfähig gegenüber Pilzkrankheiten sind. Alte Sorten haben oft eine natürliche Robustheit entwickelt, die moderne Zuchtsorten möglicherweise nicht aufweisen.
  • Luftige Pflanzung: Pflanzen Sie Erdbeeren auf Erdhügeln, um eine bessere Entwässerung und Durchlüftung zu ermöglichen. Eine Strohschicht um die Wurzeln hilft, die Pflanzen schneller abzutrocknen und Pilzbefall zu reduzieren.

Mehrere Pilze im Garten

Wenn nicht nur Ihre Erdbeeren, sondern auch andere Pflanzen in Ihrem Garten von Pilzproblemen betroffen sind, ist dies ein Anzeichen dafür, dass der Pilzdruck insgesamt zu hoch ist. In diesem Fall ist eine umfassende Umstellung auf eine pilzabwehrende Gartenkultur erforderlich. Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können:

  • Resistente Sorten wählen: Bei der Neupflanzung von Pflanzen sollten Sie ausschließlich resistente oder widerstandsfähige Sorten auswählen. Diese sind oft alte Sorten, die im Laufe der Zeit ihre Robustheit bewiesen haben.
  • Fruchtfolge einrichten: Implementieren Sie eine bunte Fruchtfolge in Ihrem Garten, um die Anreicherung spezialisierter Pilzsporen zu reduzieren, da Pflanzen ihre Positionen im Garten wechseln.
  • Vorsicht beim Pflanzenkauf: Kaufen Sie Pflanzen nur bei Gärtnereien, bei denen Sie die Qualität vor dem Kauf überprüfen können, um sicherzustellen, dass Sie keine kranken Pflanzen erwerben.
  • Bodenpflege und Düngung: Pflegen Sie Ihren Gartenboden regelmäßig, um eine gesunde Bodenstruktur zu fördern. Organische Dünger können eine Überdüngung verhindern und Bodenorganismen fördern, die Pilzsporen bekämpfen.
  • Pflanzenstärkungsmittel: Nutzen Sie Pflanzenstärkungsmittel wie Ackerschachtelhalm-, Brennnessel- und Rainfarn-Brühen, um das Pflanzengewebe zu stärken und Bodenorganismen zu ernähren.
  • Beschnitt und Kompost: Schneiden Sie Pflanzen mit sichtbaren Pilzsymptomen zurück und desinfizieren Sie Ihre Schneidwerkzeuge. Erstellen Sie einen Komposthaufen mit Heißrotte, um krankes Pflanzenmaterial zu entsorgen.

Die Umstellung auf eine pilzabwehrende Gartenkultur erfordert Zeit und Engagement, kann aber langfristig zu gesunden Pflanzen und einem geringeren Pilzdruck in Ihrem Garten führen. Durch die Anwendung dieser Strategien können Sie den Früchten Ihrer Gartenarbeit einen Schutzschild gegen Pilzbefall verleihen.

Werbung
WERBUNG
Kalidünger Zur Versorung und Stärkung Ihrer Pflanzen Link zu Amazon

 

COMPO Triathlon Insekten-frei AF Anti Insektenmittel zur Bekämpfung von saugenden und beißenden Insekten an Gemüse, Erdbeeren und Zierpflanzen Link zu Amazon

 

Substral Naturen Bio Netzschwefel Spritzpulver gegen Pilzkrankeiten (wie Mehltau) an Pflanzen Link zu Amazon

 

COMPO Ortiva Spezial Pilz-frei AF Anti Pilzmittel zur Bekämpfung von Pilzenkrankheiten an Zierpflanzen, Ziergehölzen und Gemüse Link zu Amazon

 

 

Sicherheitsvorkehrungen für den Schutz Ihrer Erdbeerpflanzen vor Pilzkrankheiten

Wenn Sie feststellen, dass die Flecken auf Ihren Erdbeerblättern weniger intensiv rot, sondern eher rötlich, braun oder sogar gräulich sind, gibt es dafür verschiedene mögliche Ursachen. Eine davon könnte auf Wettereinflüsse zurückzuführen sein, während eine andere Möglichkeit eine Infektion mit bestimmten Pilzarten sein könnte. Unter den verschiedenen Erdbeerkrankheiten, die üblicherweise auftreten können, ist der Grauschimmel die einzige, die Flecken auf den Blättern verursacht, die der Rotfleckenkrankheit ähneln. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass auch andere Erdbeerkrankheiten dazu führen können, dass Blattflecken auftreten, aber normalerweise erst, nachdem die Wurzeln bereits erheblich geschädigt sind. In solchen Fällen sind die Blattflecken in der Regel das geringste Problem.

Es ist nicht unbedingt erforderlich, die genaue Ursache der Flecken zu identifizieren, da die Behandlung gegen Grauschimmel-Pilze ähnlich erfolgt wie gegen Rotflecken-Pilze. Tatsächlich wird die Vorgehensweise gegen die meisten Blattflecken-Pilze, einschließlich derjenigen, die sich auf andere Pflanzenarten spezialisiert haben, ähnlich sein.

Wenn Sie Flecken auf Ihren Erdbeerblättern bemerken, sollten Sie daher einige grundlegende Schritte unternehmen, um die Gesundheit Ihrer Erdbeerpflanzen zu erhalten. Hier sind einige Empfehlungen:

  • Entfernen Sie betroffene Blätter: Um die Ausbreitung der Fleckenkrankheit zu verhindern, sollten Sie alle betroffenen Blätter sorgfältig entfernen und sicherstellen, dass sie nicht auf den Boden fallen, um eine mögliche Ausbreitung der Sporen zu verhindern.
  • Sorgen Sie für gute Belüftung: Eine ausreichende Belüftung um Ihre Erdbeerpflanzen herum kann dazu beitragen, Feuchtigkeit zu reduzieren, die für die Ausbreitung von Pilzkrankheiten förderlich ist. Pflanzen Sie Ihre Erdbeeren nicht zu dicht, um ausreichend Platz für Luftzirkulation zu lassen.
  • Bewässerung vermeiden: Gießen Sie Ihre Erdbeeren am besten direkt an der Wurzel und vermeiden Sie, die Blätter zu benetzen, da dies die Ausbreitung von Pilzsporen begünstigen kann.
  • Mulchen: Das Mulchen um die Erdbeerpflanzen herum mit Stroh oder anderem organischen Material kann dazu beitragen, Feuchtigkeit zu speichern und den Boden vor Spritzwasser zu schützen.
  • Pilzbekämpfungsmittel: Wenn die Infektion schwerwiegender ist, können Sie in Erwägung ziehen, ein fungizides Mittel gemäß den Anweisungen auf der Verpackung zu verwenden. Stellen Sie sicher, dass das ausgewählte Produkt gegen die spezifische Pilzart wirksam ist.

Denken Sie daran, dass eine gesunde und widerstandsfähige Erdbeeranlage weniger anfällig für Pilzinfektionen ist. Daher ist es ratsam, Ihre Erdbeerpflanzen das ganze Jahr über gut zu pflegen und regelmäßig zu düngen, um ihre Widerstandsfähigkeit zu erhöhen. Indem Sie auf diese Tipps achten, können Sie die Gesundheit Ihrer Erdbeerpflanzen verbessern und deren Ertrag maximieren.

Fazit

Zusammenfassend ist es wichtig zu erkennen, dass die Rotfleckenkrankheit bei Erdbeeren zwar ärgerlich sein kann, aber im Grunde genommen nichts Schlimmes ist. Mit der richtigen Pflege und Vorbeugung kann sie in Schach gehalten werden. Unser Blogbeitrag hat die verschiedenen Intensitätsstufen des Befalls behandelt und umfassende Ratschläge zur Vorbeugung und Bekämpfung der Krankheit gegeben. Von der Pflege Ihrer Erdbeerpflanzen bis zur Umstellung auf eine pilzabwehrende Gartenkultur – diese Tipps sollen Ihnen helfen, gesunde Erdbeerernten in Ihrem Garten zu genießen. Denken Sie daran, dass eine gesunde Gartenpflege insgesamt weniger anfällig für Pilzkrankheiten ist, daher ist es lohnenswert, die Gesundheit Ihres gesamten Gartens im Blick zu behalten und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.