Gartenarbeiten im Februar

Der Februar ist da! Und damit nähern wir uns den nächsten Schritt Richtung Frühling.

Wir hoffen Sie sind gut ins neue Jahr gestartet und hatten einen angenehmen ersten Monat des Jahres.

Nur weil jetzt noch Winter ist, heißt es nicht, es gibt nichts zu tun. Ihr Garten und Ihre Pflanzen mögen wirken als wenn sie schlafen, doch das leben kommt langsam Schritt für Schritt zurück.

Nachdem wir uns im letzten Artikel Gartenarbeiten im Januar eher mit der Planung unseres Gartens beschäftigt und bereits einige Vorräte zum Loslegen wieder aufgefüllt haben, können wir uns nun langsam, aber sicher wieder „handfest“ mit dem Aussäen, Pflanzen aber auch Pflegen unseres Garten oder Gärtchens beschäftigen.

Was gibt es im Februar an Gartenarbeiten zu tun?

Werbung

Nebst Routinearbeiten wie dem Entfernen von verblühten Blüten Ihrer Winterblüher oder dem Gießen bzw. Pflegen Ihrer Kübelpflanzen, eignet sich der Februar auch bestens dazu, die ersten Pflanzen zurückzuschneiden.

Frühjahrsschnitt von Rosen

Rosen können an frostfreien, sonnigen Tagen ab Mitte Februar zurückgeschnitten werden. Auf was es hierbei besonders zu Achten gilt sowie weitere Informationen zur sogenannten „Königin der Blumen“ finden Sie in unserem Ratgeber: Rosen.

Frühjahrsschnitt von Geranien

Geranien, die Sie drinnen überwintert haben, sollten Sie nun im Februar zurückschneiden und umtopfen. Diese werden es Ihnen Danken!

Während des Winters sind die Geranien weitergewachsen und haben nebst Blättern und Blüten, auch dünne, lange Austriebe entwickelt, die sogenannten Geiltriebe. Diese werden im Sommer nicht blühen, da Sie über den Winter zu wenig Licht und Nährstoffe aufnehmen konnten. Diese abzuschneiden, regt die Pflanze dazu an, kräftigere Sprossen zu bilden.

Die Größe des Frühjahrsrückschnitts hängt auch davon ab, wie stark der Schnitt im Herbst war.

Grundsätzlich kann man sagen, dass die Geranien bis auf vier Knospen zurückgeschnitten werden und kranke sowie welke Pflanzenteile entfernt werden sollten.

Wenn Sie Ihre Geranien nun gleich noch in neue Pflanzerde topfen, sind diese auch schon bereit für die nächste Gartensaison. Bis dahin, bleiben Sie aber noch in ihrer Winterunterkunft.

Tipp: Wenn im Sommer blühschwache Triebe oder Krankheiten auftreten, können Sie Ihre Geranien ebenfalls schneiden.

Frühjahrsschnitt von Hortensien

Der Rückschnitt bei Hortensien muss etwas bedachter erfolgen, denn dieser unterscheidet sich je nach Sorte bzw. Gruppe in seiner Intensität.

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Gruppen.

Gruppe A: Hortensien dieser Gruppe bilden den Austrieb für das neue Gartenjahr bereits im Vorjahr aus. Hier sollte im Frühjahr nur ein leichter Rückschnitt erfolgen. Dies meint Blütenreste sowie verkümmerte und alte Äste entfernen, jedoch natürlich solche mit bereits ausgebildeten Knospen bleiben bestehen.

Dazu gehören:

  • Gartenhortensien
  • Bauernhortensien
  • Fellhortensien
  • Samthortensien
  • Tellerhortensien
  • Eichenblatthortensien

Gruppe B: Dieser Gruppe gehören diejenigen Hortensiensorten an, welche ihren Austrieb erst im Jahr der Blüte ausbilden. Diese Sorten vertragen einen deutlich stärkeren Rückschnitt. Das bedeutet, dass nach dem Schnitt nur kurze Triebe von etwa 10 – 15cm sowie ein Knospenpaar übrigbleiben.

Zu dieser Gruppe gehören:

  • Rispenhortensie
  • Waldhortensien
  • Schneeballhortensien

Weitere Gartenarbeiten

Im Folgenden finden Sie weitere mögliche Gartenarbeiten für den Monat Februar

  • Kompost lüften
  • Beete lockern
  • Immergrüne Pflanzen gießen
  • Ziergräser zurückschneiden, um Platz für neue Triebe zu schaffen
  • Obstbäume schneiden und dabei «Fruchtmumien» (alte eingetrocknete Früchte) sowie jegliches Fallobst entfernen nicht vergessen.

Wenn die Sonne wieder intensiver wird und zur Arbeit im Freien einlädt kann es sich auch lohnen bereits auf dem Balkon (-garten) zum rechten zu sehen.

  • Laub entfernen (manchmal landet ja leider auch fremdes Pflanzenmaterial auf dem eigenen Balkon )
  • Balkonmöbel grob reinigen, ggf. auf Funktion prüfen.
  • Dekoration/ Sichtschutz prüfen. Hält alles noch wies soll? Möchte ich ggf. etwas verändern?

Um nur einige Vorschläge anzubieten. Sollte Ihnen dies noch zu früh sein, können Sie selbstverständlich auch auf den obligaten „Frühjahrsputz“ warten, der dann bestimmt auch vor Ihrem Balkon nicht Halt machen wird.

Was können wir im Februar säen bzw. pflanzen?

Tatsächlich können wir schon im Februar bereits die ersten Pflanzen, Blumen und sogar Kräuter kultivieren. Einige davon als Vorzucht auf der Fensterbank oder unter Glas draußen, manches aber auch schon direkt.

Wie wir selbst Anzuchtschalen aus Zeitungspapier herstellen können, haben wir Ihnen in dieser Anleitung beschrieben

Anzuchtanleitung

Übrigens! Auch die Anzuchtschalen aus dem letzten Artikel Gartenarbeiten im Januar wurden selbstverständlich verwendet. Wir haben Tomatensamen gesetzt. Natürlich ist es noch etwas früh für die Tomaten Pflänzchen draußen. Wir ziehen diese jedoch auf der Fensterbank vor und später in der Wohnung etwas größer, damit zur gegebenen Zeit bereits starke Tomatenpflanzen in den Topf ins Freie umgesetzt werden können. Was bereits daraus wurde zeigen Ihnen die folgenden Impressionen:

Wie Sie sehen können, funktionieren unsere Anzuchttöpfchen aus Zeitungspapier tiptop:

Abbildung 1

Im linken Anzuchttöpfchen sind Paprika Samen. Die benötigen noch etwas Zeit. Wir fahren daher mit unseren Tomaten weiter für den Moment,

Abbildung 2

Die Pflänzchen können wie in unserem letzten Blogbeitrag dieser Reihe erwähnt, mit dem Zeitungspapier in einen passenden Topf gepflanzt werden.

Wir haben dazu einen kleinen Erdboden in den Topf gegeben:

Abbildung 3

Unser Zeitungspapiertöpfchen mit den Pflanzen stellen wir darauf:

Abbildung 4

Zwischendurch die Erde etwas andrücken:

Abbildung 5

Wenn die Pflanzen noch so klein sind, verwenden wir Sprühflaschen, um die Pflanzen zu wässern, sollten Sie keine Sprühflasche zur Hand haben, können Sie selbstverständlich auch vorsichtig konventionell gießen:

Abbildung 6

Auch hierbei ist darauf zu achten, dass sich keine Staunässe bildet. Dies würde zum Verfaulen der Pflänzchen führen und Ihre Bemühungen zunichte machen.

TIPP: Es muss keine „professionelle“ Sprühflasche aus dem Gartencenter sein. Sie können auch einfach eine alte Sprühflasche, beispielsweise von Fensterputzmittel, sehr gut ausspülen und durchspülen, wenn sie leer ist und dann mit Wasser füllen. Fertig ist Ihr Zerstäuber für kleinere Pflänzchen.

Abbildung 7

Nach einigen Tagen haben sich die Pflänzchen „akklimatisiert“ und selbst das zweite von beiden, welches im oberen Foto schon sehr ramponiert aussah, hat sich wieder erholt. Auch aus diesem Pflänzchen kann daraus eine gut bestückte Tomatenpflanze werden.

Abbildung 8
Abbildung 9

Es bleibt auf jeden Fall spannend! Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Was kann im Februar bereits vorgezogen werden?

Es gibt einige Gemüsesorten, die Sie bereits vorziehen können im Februar. Dazu gehören unter anderem:

  • Auberginen
    unbedingt auf ausreichende Wärme bei der Vorzucht achten.
  • Chili
    Können ganz einfach aus eigenen Samen gezogen werden. Auf der Fensterbank kann damit bereits Ende Januar bzw. Anfang Februar angefangen werden. Nach den letzten Frösten gegen Mitte/Ende Mai können Sie ihre selbstgezogene Chilipflanze ins Freie pflanzen.
    Tipp: Pflanzen Sie ihre Chilis als Gruppe. Wenn Sie dabei verschiedene Sorten mischen, ergeben sich aus den unterschiedlichen Chilischoten ein schönes Bild.
  • Verschiedene Salate (Kopfsalat, Eisbergsalat), Kohlrabi, Rettich
    Ab Ende Februar können Sie Kohlrabi, Rettich, Kopf- und Eisbergsalat ins unbeheizte Gewächshaus pflanzen. Ab Mitte bis Ende April sollten Sie dann die ersten Gemüse ernten können
  • Frühlingszwiebeln
    Für eine sehr frühe Ernte können die Sämlinge bereits jetzt auf der Fensterbank vorgezogen werden. Nach einer Anzuchtdauer von etwa vier Wochen können sie die ins Beet gepflanzt werden
  • Knollensellerie
    Da Sellerie ca. acht Wochen für die Vorkultur benötigt, sollten Sie auch hiermit bereits im Februar beginnen.
  • Verschiedene Kohlsorten (Blumenkohl, Brokkoli, Rotkohl etc.)
    Die Freilandaussaat von Kohl beginnt im April. Wenn Sie jedoch schon früh Kohl ernten möchten, ziehen Sie frühe Sorten bis März bei 15-18°C im Zimmer oder unter Glas vor.
  • Tomaten
    Wie Chili aber auch Paprika können Sie Tomaten bereits im Februar vorziehen. Der Platz sollte dabei sehr hell sein, da sich bei zu dunklen Bedingungen ein zu langer Stängel bildet, der dazu neigt sich zu verbiegen und nicht sonderlich robust ist.

Wenn Sie im Frühjahr nicht bereits blühende Blumen kaufen möchten, können Sie dieses Jahr auch ein paar aus Samen ziehen. Bartnelken, Löwenmäulchen, Veilchen oder Margeriten beispielsweise können bereits im Februar vorgezogen werden.

Vergessen dürfen wir keinesfalls die Kräuter. Unter diesen finden sich beispielsweise Oregano, Schnittlauch, Basilikum oder Thymian welche ebenfalls bereits im Februar vorkultiviert werden können.

Wir nehmen uns übrigens unseren eigenen Rat selbst zu Herzen 🙂 im nächsten Artikel sehen Sie ob unsere Fensterbrettkräuter bereits zu sehen sind! Gerne laden wir sie dazu ein mitzumachen! Was gibt es leckereres als Frische Kräuter in bzw. auf unsere Gerichte zu geben! Auch sind wir auf ihre Berichte sehr neugierig.

Welche Pflanzen lassen sich im Februar direkt ins Freie säen?

Nebst frühen Karotten- lassen sich auch gewisse Radieschensorten, aber auch Spinat bereits gut ins Freie setzen.

Auch bei den Blumen finden wir bei den sogenannten Kaltkeimern einige Sorten die bereits im Februar ins Freie gesetzt werden können. Duftender Waldmeister beispielsweise oder lieber etwas Alpenfeeling mit Enzian, Alpenveilchen oder Alpenastern?

Ausblick

Im nächsten Teil „Gartenarbeiten im März“ schauen wir was aus den Tomatenpflanzen wurde. Bekamen diese genügend Licht oder hat sich unter Umständen doch ein überdimensional langer Stängel gebildet, weil die Tomatenpflanzen zu dunkel hatten, und was machen wir dann? Wir werden sehen und freuen uns auf jeden Fall Sie auch dann wieder auf unserem Blog begrüßen zu dürfen!

Welche Gartenpläne haben Sie für diesen Monat? Berichten Sie gerne unten in unseren Kommentaren darüber.

Wir vom Grünlandstaudenhof wünschen Ihnen einen großartigen Februar und viel Freude bei Ihren Projekten!

Werbung
Werbung

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.