Gartenarbeiten im April

Wir freuen uns, sie auch im April wieder in unserer monatlichen Reihe begrüßen zu dürfen.

Die Uhr wurde Ende März wieder um eine Stunde vorgestellt. Wir hoffen,, sie haben keine gröberen Probleme damit gehabt. Falls ihr innerer Rhythmus doch durcheinander gekommen ist, sind sie damit nicht allein. Vielen Menschen bereitet die Zeitumstellung Mühe.

Anders als bei einer Reise in eine andere Zeitzone, hat sich nur die Anzeige auf der Uhr verändert, aber nicht die Lichtverhältnisse. Es empfiehlt sich, den Tagesablauf konsequent an die Zeitumstellung anzupassen. Dies meint: Sie gehen zur selben Uhrzeit wie vor der Umstellung ins Bett und stehen ebenso zur selben Zeit auf. Dies mag anfangs schwerfallen, aber so kann sich ihr Körper schnell an die Zeitumstellung gewöhnen.

Nichtsdestotrotz startet der Frühling im April nun richtig durch! Während der Frühling sich im März noch zaghaft zeigte, präsentiert er sich im April schon sehr selbstbewusst. Viele Arbeiten, die nun angegangen werden, werden für kräftigen Wuchs, volle Blüte und reichhaltige Ernte im weiteren Jahr sorgen.

In unserem Blogartikel beschäftigen wir uns dieses Mal damit, welche Gartenarbeiten wir im April erledigen können. Selbstverständlich schauen wir auch wieder welche Pflanzen, Blumen und Gemüse nun bereits direkt gesät bzw. gepflanzt oder aber auf der Fensterbank vorgezogen werden können.

Dieses Mal haben wir auch eine neue Bastelanleitung für sie vorbereitet. Seien sie gespannt!

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen!

Was gibt es im April an Gartenarbeiten zu tun?

Werbung

Nutzgarten

  • Wenn Sie Tomaten auf der Fensterbank vorgezogen haben, sollten sie diese nun pikieren. Mit einem Pikierstab oder einer dicken Stricknadel können die Pflanzen vorsichtig aus der Erde gehoben werden.

  • Auch Speisepilze können nun angepflanzt werden. Entweder auf dem Balkon oder im Garten. Passende Sets zur Pilzzucht können sie fertig kaufen
Werbung
WERBUNG
Pilzkulturset Ihre eigene kleine Pilzfarm Link zu Amazon

 

 

Ziergarten

  • Blütenreste entfernen: Verwelkte Zwiebelblumen wie beispielsweise bei Narzissen oder Tulpen sollten sie jetzt die Blütenreste abschneiden. Die Pflanzen bilden sonst Samenbestände, was den Zwiebeln «Kraft» entziehen und die Blüte in der nächsten Saison verhindern kann.

  • Gehölze lassen sich jetzt bestens pflanzen. Empfindliche und immergrüne Pflanzen können umgesetzt werden.

  • Wie bereits im Artikel „Gartenarbeiten im März“ erwähnt, bestimmt der Gesetzgeber mit wann starke Rückschnitte gemacht werden dürfen. Im April sollten sie auf diese zwingend verzichten. Im April ist die Zeit des Nestbaus und damit die Zeit der brütenden Vögel endgültig gekommen.

Weitere Gartenarbeiten

  • Holzschutz an Pergola und Zäunen anbringen

  • Falls sie dies nicht bereits getan haben, ist der April ein guter Monat, um ihr Hochbeet startklar zu machen. Lockern sie allfällig abgesackte Erde und füllen sie diese mit neuem Substrat auf.
    Tipp: Nach ca. fünf Jahren sollten sie das komplette Substrat ihrer Hochbeete und Kistchen austauschen.

  • Unkraut jäten und ein- bis zweiwöchentlich den Rasen mähen.

  • März und April zählen üblicherweise zu den trockensten Monaten, denken sie daher daran bei Trockenheit zu gießen

  • Der April eignet sich ideal, um einen neuen Kompost anzusetzen. Dazu zerkleinern sie ihre Baum- und Strauchschnitte. Diese dienen als luftdurchlässige Drainageschicht. Darüber können sie pflanzliche Komponenten schichten. Beispielsweise Garten- und Küchenabfälle. Falls sie einen Thermokomposter verwenden, können sie Wurzel- und Samenunkräuter ebenfalls auf den Kompost geben. Diese sterben aufgrund der hohen Wärmeentwicklung ab.
    Sollten sie bereits einen Kompost besitzen, eignet sich der April um diesen als Dünger für ihren Garten auszubringen.

  • Falls vorhanden: Buchsbaum schneiden und pflegen. Buchsbaum ist meist sehr teuer. Dies darum, weil er nur ca. 10 cm pro Jahr wächst und lange vorgezogen und gepflegt werden muss bevor er zum Kunden darf. Für detailliertere Informationen zur Pflege ihrer Ziergehölze möchten wir ihnen folgenden Artikel empfehlen: „Ratgeber: Ziergehölze“, für Bäume, Büsche und Sträucher diesen „Pflanz- und Pflegeanleitung für Bäume, Sträucher, Büsche

  • Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um Zimmerpflanzen zurückzuschneiden und gegebenenfalls mit frischer Erde und/ oder Dünger zu versorgen. Auch Stecklinge können nun prima vermehrt werden.

Was können wir im April säen bzw. pflanzen und was blüht bereits?

Blumen

Kälteverträgliche Sommerblumen können direkt ins Freie gesät werden. Dazu gehören beispielsweise Löwenmäulchen, Mohn, Korn- und Ringelblumen.

Tipp: Wenn sie Bienen im kommenden Jahr wieder unterstützen mögen, denken sie daran auch für diese mehr- oder einjährige Blumen zu sähen.

Werbung
WERBUNG
Blumenmischung Bienenfreundliche Mischung verschiedenster Sommerblumen Link zu Amazon

 

 

Osterglocken und Tulpen läuten nun das nahende Osterfest ein und blühen in voller Pracht im April.

Auch Vergissmeinnicht und Blaukissen zeigen sich nun von ihrer schönsten Seite.

Im April blühen aber auch bereits einige opulent blühende Sträucher und Gehölze wie beispielsweise der Blauregen.

Gemüse/ Kräuter

  • In milden Lagen können nun Frühkartoffeln gepflanzt werden. Bitte beachten: Während im südlichen Teil Deutschlands bereits früher mildere Temperaturen herrschen können, kann es im nördlichen Teil noch zu früh sein. Konsultieren Sie dazu bitte die Wetterangaben zu ihrer aktuellen Position. Für weitere Informationen empfehlen wir ihnen unseren Blogbeitrag „Frühkartoffeln aus dem eigenen Garten – so geht’s

  • Im April können die verschiedensten Kräuter direkt ins Beet gepflanzt werden. Dazu gehören Schnittlauch, Petersilie, Kerbel und Dill.

  • Karotten, Radieschen, Rettiche und frühe Salate lassen sich bereits gut direkt in vorbereitete Beete gesät werden.

  • Artischocken, die im nächsten Gartenjahr Früchte tragen sollen, können sie im April ins Freiland setzen. Dieses Jahr werden nur Pflanzen Früchte tragen, die bereits im Februar vorgezogen wurden.

  • Manche hassen ihn, die anderen lieben ihn: Rosenkohl. Dieser lässt sich Ende Monat ins Freiland gesät werden.

Was kann im April bereits vorgezogen werden?

Blumen

  • Astern und Akelei, aber auch Dahlien zum Beispiel lassen sich nun prima auf der Fensterbank vorziehen. Falls noch nicht geschehen: Auch Sonnenblumen eignen sich gut für die Vorzucht auf der Fensterbank und geben bereits einen Vorgeschmack auf die warmen Jahreszeiten.

Gemüse/ Kräuter

  • Während wie oben beschrieben einige Kräuter bereits direkt ins Beet gepflanzt werden können, sollten sie bei empfindlicheren Gewächsen wie Basilikum oder Rosmarin noch etwas warten. Dies gilt im Übrigen für zahlreiche mediterrane Gewächse. Diese mögen es etwas wärmer.

  • Kohlsorten wie Blumenkohl, Chinakohl und Rotkohl können sie in Töpfen auf der Fensterbank vorziehen. Nach dem letzten Frost können die vorbereiteten Pflanzen dann ins Freiland umgesetzt werden.

  • Ab Mitte April können Fenchel und Zucchini vorgezogen werden und ab Ende April kann dann auch mit der Vorzucht von Gurken begonnen werden.

Können wir im April bereits ernten?

Im Freiland finden wir Blattsalate, Chicorée, Spinat und Spargel. Aus dem Gewächshaus können wir unter anderem Kohlrabi, Knollensellerie und Radieschen ernten.

Ab Ende April ist es auch endlich so weit, die ersten zarten Stängel des Rhabarbers zu ernten. Sie sollten diesen jedoch nicht übermäßig abernten, dies bedeutet, etwa zwei Drittel der Stängel sollten stehen bleiben, damit die Pflanze nicht übermäßig geschwächt wird.

Bastelanleitung Töpfchen

Dieses Mal möchten wir ihnen wieder eine Bastelanleitung anbieten. Vielleicht haben sie bereits einige Pflanzen auf der Fensterbank vorgezogen, diese sollten dringend aus den Anzuchtschalen raus und in ein passendes Gefäß getropft werden, um noch etwas größer zu werden, bevor diese dann endgültig ins Freie gesetzt werden können. Genau in diesem Moment fehlt der passende Topf oder sie haben nur Töpfchen in der richtigen Größe, aber ohne Ablauflöcher. Nun nochmal extra losfahren oder Geld ausgeben ist unter Umständen gar nicht notwendig.

Konservendosen begegnen uns oftmals im Alltag. Seien es gehackte Tomaten aus der Dose für eine leckere Tomatensoße, oder mal Ravioli für die Kinder.

Wir möchten ihnen nun eine alternative aufzeigen diese zu verwenden, außer diese ins Recycling zu geben.

Sie benötigen dazu:

  • 1x sauber ausgewaschene Alukonservendose
  • 1x Hammer
  • 1x Nagel
  • Eventuell: 1x Ahle, etwas größere Nägel oder Taschenmesser
  1. Waschen sie die Alukonserve sauber aus. Es sollen keine Essensreste mehr daran kleben. Nötigenfalls stellen sie diese zu ihrem Geschirr in die Abwaschmaschine, falls vorhanden.

  2. Perforieren sie den Boden der Alukonserve mit dem Nagel und dem Hammer. Kinder sollten dabei beaufsichtigt werden, damit es keine blauen Däumchen gibt.
    Schlagen sie mindestens neun Löcher in den Boden, je mehr, desto besser läuft überschüssiges Wasser ab.

Das Resultat sollte ungefähr so aussehen:

  1. Sie können alternativ größere Nägel verwenden, um die Löcher zu vergrößern. Eine Ahle oder ein Taschenmesser, kann ebenso verwendet werden, um die Löcher größer zu machen. Sind die Löcher zu klein, läuft das Wasser nicht sauber ab und es besteht die Gefahr, dass das überschüssige Wasser stehen bleibt und zu Fäulnis führt.
  1. Am Schluss füllen Sie Ihr Aludosentöpfchen mit etwas Erde
  1. Geben Sie Ihr Pflänzchen in die Aludose
  1. Füllen Sie alles mit Erde auf
  1. Benetzen Sie Ihr Werk nun mit Wasser
  1. Das Ganze kann am Ende so aussehen:

Um Restwasser aufzufangen, verwenden sie einfach leicht größere Alukonserven, welche sie ebenfalls zuvor gesäubert haben.

Wir wünschen ihnen viel Spaß beim Basteln und Umtopfen.

Die Bastelanleitung als PDF zum Download finden sie

Anleitung-Konservendosen-Pflanzkübelchen

Ausblick

Im nächsten Teil „Gartenarbeiten im Mai“ schauen wir, was uns der Frühling weiteres bringt. Welche Blumen, Pflanzen und Gemüse dann Saison haben, beziehungsweise gesät oder gepflanzt werden können.

Wir freuen uns Sie auch dann wieder auf unserem Blog begrüßen zu dürfen!

Erwarten sie im April bereits etwas aus ihrem Garten ernten zu können? Oder zaubern Blumen Frühling in ihren Garten?

Berichten Sie gerne unten in unseren Kommentaren darüber.

Wir vom Grünlandstaudenhof wünschen Ihnen einen großartigen April und angenehme Momente bei Ihren Projekten!

Werbung
Werbung

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Georg

    Ein hervorragender Artikel, die Anleitung ist sehr gut gelungen. Besonders, wenn man wenig Geld hat, kann man die Dosen schön bekleben und hat auch noch eine Aktivität für die kleinen.

  2. Karin

    Hallo Walter, ich habe mit meinen Kindern deine deine Anleitung nachgebastelt. Die Ränder der Dosen habe gerade gefeilt. Wir haben den Dosen ein Mantel aus Moosgummi gegeben, anschließend mit Stickern beklebt und bemalt.

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.